Anleitungen

Ich würde mich über euren Kommentar freuen, wenn ihr die Anleitungen mitnehmt.
Solltet ihr Fragen oder sich ein Fehler eingeschlichen haben, bitte bei mir melden.

2012-03_Winterscape-Stulpen__2__medium2_ohneRahmen  – Handwärmer – (überarbeitet 2/2016) –

 

2011-06 Bommelmuetze ohne Bommel # 3 (1) – Bommelmuetze –

 

2007-62 – Loiferl – – Hinweis: Am Ende des Loiferl-Musters ist eine Tabelle, in der der Wadlumfang der einzelnen Größen enthalten ist.

 

Hinweis: Am Ende des Loiferl-Musters ist eine Tabelle, in der der Wadlumfang der einzelnen Größen enthalten ist.

Topflappen gehäkelt
Hier die englische Übersetzung der Topflappen

43 Gedanken zu “Anleitungen

  1. Erna

    Hallo Susi,
    Deine anleitung für die Loferl ist Spitze.Ich hab sie schon einige male in verschiedenen Größen nachgearbeitet.Danke für die tolle Anleitung.Ich wohne in Oberbayern(Landkreis Rosenheim.
    Lg Erna

    Gefällt mir

  2. Carolin

    Ich bin gerade dabei die loiferl zu stricken! Ich hab jetzt die 2 Reihen nach der Bruchkante gestrickt, aber ich habe Angst, dass es nicht richtig ist, bzw ich nicht richtig gewendet habe, kann mir jemand helfe? Vielen Dank

    Gefällt mir

    1. susi

      Hallo Carolin, beim Wenden kannst du nichts falsch machen. Du drehst die innere Seite nach außen. Wenn das Loiferl fertig ist, wird die Stulpe umgeklappt.

      Gefällt mir

  3. Erna

    Hallo Susi,ich hab lange nach einer Anleitung für Loiferl gesucht und dann endlich deine Seite gefunden…Tausend Dank für deine tolle Anleitung…Ich habe die Loifel mit Söckchen für 2 meiner Schwiegersöhne und einem Enkel gestrickt…Einfach Spitze..Vielen Dank

    Gefällt mir

  4. Hallo Susi,
    ich habe mit Deiner Anleitung für die Loiferl meinem Neffen ein paar gestrickt. Ich muss echt gestehen, eine Anleitung, die man leicht umsetzen kann. Vielen Dank dafür.
    Katharina

    Gefällt mir

  5. tine63

    Hallo Susi, ich habe gerade meine ersten Trachtenstrümpfe nach Deiner Anleitung fertig gestellt. Sind superschön geworden. Ich suche gerade Deine Anleitung für die Stockacher Strümpfe mit dem Rautenbund. Ich find sie einfach nicht – vielleicht stell ich mich auch ein bißerl an…!?
    Liebe Grüße Tine

    Liebe Tine, Die Anleitung für die Stockacher Trachtensocken ist noch leider nicht fertig 😦

    Gefällt mir

  6. Deppisch Brigitte

    Super Anleitung Susi. Die loiferl sind auf Anhieb wunderschön geworden. Meine Burschen (16, 19 Jahre) sind begeistert. Freue mich schon auf weitere Muster
    Liebe Grüße
    Brigitte

    Gefällt mir

  7. Pingback: Loferl // Wadenstrümpfe selber stricken |

  8. Vielen vielen Dank du Liebe!

    Das mit das mit den „Löchern wegstricken“ klappt wunderbar.

    Mittlerweile ist für mich dieses Paar Socken entstanden:

    http://raeuberkind.blogspot.de/2013/06/socken-huhnerleiter.html
    ich denk das kann man schon zum Dirndl tragen 😉

    und für meinen Sohn in Größe 24 dieses Paar:

    http://raeuberkind.blogspot.de/2013/08/trachtensocken-oder-socken-zur-lederhose.html

    Nun braucht Junior nur noch ein paar Kniestrümpfekä und ich kämpfe mit der Wade. Aber das wird bestimmt auch noch!

    Ganz liebe Grüße
    Alexandra

    Gefällt mir

  9. Sandra

    Hallo susi,
    Super anleitung, vielen dank, dass du die anleitungen auf deinem blog zur verfügung stellst. Die trachtensocken sind super, genau so müssen’s ausschaun.
    Ich hab meinem freund eine trachtenjacke gestrickt und wollte ihm noch passende trachtensocken stricken. Da hab ich deine anleitung gefunden und bin gleich mit dem ersten fertig. Der passt und sieht echt gut aus, wenn man bedenkt, dass ich wahrscheinlich als teenager das letzte paar socken gestrickt hab (wenn überhaupt, kann mich micht mehr erinnern). Aber, hat funktioniert.
    Nochmals vielen dank, dass du alles zusammengeschrieben hast. Werde die loaferl auch noch ausprobieren😄
    Lg

    Gefällt mir

  10. Hallo!
    Du hast ganz tolle Socken. Da bin ich als „Neuling“ wirklich total begeistert. Deine Ferse sieht so viel schöner aus als meine 😦 Da entsteht immer ein kleines Loch und ich weiß nicht warum. Hast du da vielleicht einen Tipp für mich?

    Eigentlich war ich auf der Suche nach Anleitungen für Trachtensocken, die „frau“ zum Dirndl tragen kann. Da hast du nicht auch zufällig irgendwo eine freie Anleitung?

    Würde mich über Antwort freuen. Vielleicht schaust ja mal bei „mir“ vorbei 😉

    Liebe Grüße
    Alexandra

    Gefällt mir

    1. susi

      Liebe Alexandra,

      danke 😉

      Ein kleiner Tipp für die Ferse: bei der 1. Zwischenreihe und der 1. Reihe nach der Ferse jeweils aus dem Querfaden eine Masche rechts verschränkt aufnehmen und in der darauffolgenden Reihe mit der ersten bzw. letzten Fersenmasche wieder zusammenstricken.

      Anleitung Trachtensocken: weíß ich auf Anhieb keine freie. Hast du bei ravelry.com schon geschaut ?? Da dürftest du die eine oder andere Anleitung finden.

      Gefällt mir

  11. Senn Manuela

    Hallo Susi,

    vielen Dank für die Bereitstellung der Muster für Wadelstrümpfe und Trachtenstrümpfe. Habe beides gestrickt und ist wunderbar geworden. Freude bei den Trägern ist sehr groß. Jetzt muss ich für einen Trachtler mit XXXXXL Wadeln (Umfang 58 cm) Strümpfe stricken. Ich hoffe, dass mir das mit der Umrechentabelle gelingt

    Mit freundlichem Gruß
    Manuela Senn

    Gefällt mir

  12. Inge Baron

    grüß gott, ich möchte trachtensocken mit passenden wadenstutzen zum tragen zu kurzer lederhose stricken. haben sie dafür eine anleitung und vielleicht auch entsprechende handarbeitspakete – gerne auch für größere größen? danke für ihre nachricht. freundlichen gruß
    inge baron

    Hallo Inge, die vorhandenen Anleitungen sind auf dieser Seite kostenlos herunterzuladen.
    Handharbeitspakete habe ich leider nicht.

    Gefällt mir

  13. Kathi P.

    Liebe Susi, Deine Kreationen sind der Hit. Ich mache mich gerade an die Arbeit und fertige meinem Göttergatten Trachtenstrümpf zu Weihnachten. Eine kurze Frage dazu hätte ich: was für einen Wadelumfang bezeichnest Du so als „normal“ bzw. S oder XL??? Ich mag ihm die Strümpfe nicht anprobieren, sonst ists ja keien Überraschung! Viele Grüße!!

    Gefällt mir

    1. susi

      Hallo Kathi,
      wenn du in der Loiferl-Anleitung schaust, ist ganz am Ende eine Tabelle mit dem Wadlumfang.

      Die müsste dir weiterhelfen.
      Nur ein kleiner Hinweis: selbst Wolle mit gleicher Farb-Nr. von ein und demselben Hersteller fällt manchmal unterschiedlich dick aus.
      lg und viel Spaß beim Stricken
      Susi

      Gefällt mir

  14. Silvia

    Bin schon sehr gespannt auf die „Rautenanleitung“. Und wenn ich die Rautenanleitung habe und auch diese Loferl fertig sind, werden sie selbstverständlich hier rein gestellt! 😉

    Wünsch Dir ein schönes sonniges Wochenende.

    LG
    Silvia

    Gefällt mir

  15. Silvia

    Hallo Susi!

    Danke Dir für Deine wertvollen Tipps.

    Mittlerweile habe ich schon ein Loferl fertig und bin total begeistert vom italienischen Abketten! Vor allem beim Rand fällt es gar nicht auf, daß abgekettet wurde.

    Gefällt mir

  16. Silvia

    Hallo Susi,

    ist doch wohl Ehrensache, daß
    ich mein Werk hier einstelle,

    denn das Stricken macht mir richtig Spaß.

    Mich irritiert nur eine Sache:
    1. Wenn ich mich an das Grundmuster halte, bekomme ich doch 6
    Zöpfe raus oder sind es bei S-Wadln weniger?

    Und wenn das erste Paar Loferl fertig ist, warten schon die nächsten drei Aufträge auf mich: Trachtenjacken für Sohnemann und Tochter sowie Loferl für einen Bekannte. 😉

    Selbstverständlich werden auch diese Werke hier eingestellt.

    Was mir aber auch gut gefällt, sind Loferl mit Bayernrauten als Bündchenmuster. Gibt es dafür schon eine Anleitung?

    LG
    Silvia

    Gefällt mir

    1. Silvia

      Tja, Susi, jetzt ist es soweit und ich bin bald fertig mit meinem ersten Loferl. 🙂
      Was mir allerdings Probleme bereitet, ist der Abschluß. Ich möchte italienisch abketten und nun frage ich mich, ob ich die ganzen 6 Reihen mit einer M re und 1 abgeh. M li im Wechsel oder ob es langt, wenn ich nur die letzten beiden R mit einer M re und 1 abgeh. M li stricke und dann abnähen soll?

      Brauche ganz schnell Deinen Rat!

      DANKE und LG

      Silvia

      Gefällt mir

    2. susi

      Hallo Silvia,
      ja, ich habe alle 6 Reihen mit abgehobenen Maschen gestrickt und dann abgenäht. Es gibt einen sehr schönen, elastischen Rand.
      Susi

      Gefällt mir

    3. susi

      Es kommt darauf an wie viele Maschen du hast und wie du es einteilst. Du kannst Zöpfe stricken so viele du willst. Musst dazwischen dann mit Perlmuster entsprechend ausgleichen.

      Gefällt mir

    4. susi

      „Loferl mit Bayernrauten als Bündchenmuster“
      leider bisher immer noch auf Schmierpapier. Komm zur Zeit leider nicht dazu, die Anleitungen zu schreiben.

      Gefällt mir

  17. Silvia

    Hallo Susi!

    Auf der Suche nach Loferl für meinen Sohnemann (der sich erst letztens eine Tracht mit kurzen Lederhosen ztugelegt hat) bin ich auf Deiner Seite gelandet und habe mir gleich die Anleitung derselbigen ausgedruckt.

    Bin schon sehr gespannt, wie das Resultat ausfällt.

    LG
    Silvia

    Gefällt mir

    1. susi

      Hallo Silvia,

      sehen lassen – wenn sie fertig sind. Freu mich schon.
      Viel Spaß beim Stricken.
      Hab z.Zt. auch wieder ein Paar auf den Nadeln
      lg
      Susi

      Gefällt mir

  18. Renate Hill

    Liebe Susi
    Ich suche angestrengt nach der Anleitung fuer die Wies’n Outfit. Bin ueber Ravelry hier gelandet und von den schoenen Trachtenmustern begeistert. Da ich in Virginia wohne habe ich wenig Zugang zu Trachtenmustern. Ein ganz kleiner Bayer daheim in Amberg wuerde ganz suess in dem Janker mit Socken aussehen. Mein Sohn hier in USA (ein begeisterter Bayer) bekommt die Struempfe zu seiner Bundhosn. Vielen Dank im Voraus!

    Gefällt mir

  19. Pingback: Neue Topflappen …. « Susi's Wollkiste

  20. Heike

    Liebe Susi,

    auf der Suche nach einem Loiferl-Muster bin ich hier gelandet und möchte Dir ein dickes Dankeschön für diese tolle Anleitung sagen!

    Es sollte ursprünglich nur ein Gag für Karneval werden, jetzt gefallen sie mir aber so gut, dass ich wirklich überlege, mir zu meinen kurzen Hosen auch welche zu stricken.

    Liebe Grüße, heike

    Gefällt mir

  21. Pingback: 2010 in review « Susi's Wollkiste

  22. Hallo Susi …
    auch nochmal an dieser Stelle 1000 Dank für die tolle Topflappenanleitung – danach habe ich jetzt schon 6 Stück gehäkelt und Nr. 7 ist in Arbeit :). Die Loiferl und Trachtensocken gefallen mir aber auch gut !

    Liebe Grüße;
    Anja

    Gefällt mir

  23. Ursula

    Hallo Susi,
    war total begeistert von Deinen Loiferl. Habe sie für meinen Sohn nachgestrickt. Aber – obwohl ich schon ein alter Hase bin Handarbeite seit über 50 Jahren) ist mir die Ital. Abnahme nicht bekannt. Wie geht diese ?
    Danke
    Ursula

    Gefällt mir

  24. ingrid

    Hallo Susi,

    hast Du wieder mal Anleitungen und Bilder von Deinen Raritätenstrickereien?? Ich meine neue Loferl und neue Wadenstrümpfe – creationen?? Wäre toll wenn Du mal wieder neue Sachen online geben könntest. Dein Strickblog sollte sich Alpenlook nennen, total cool die schönen Sachen. Weiter so, es gibt ja ganz ganz selten Trachtenstil im Netz zu finden.

    Liebe Grüße

    Ingrid

    Gefällt mir

  25. Dagmar

    Danke Susi für die Anleitungen. Das Muster sieht klasse aus und ist leicht anpassbar an unterschiedliche Grössen.

    Das sind die beste Muster.

    Liebe Grüsse Dagmar/Wimpy

    Gefällt mir

  26. Pingback: 16+17/2009 nochmal zwei Paar « Susi's Wollkiste

  27. ingrid

    endlich ein paar Seiten über Trachtenstrümpfe, das ist ja Mangelware im Internet.
    Deine Loiferl und Kniestrümpfe finde ich total schön, doch wie hast Du da an der Wade abgenommen( Wadenkeil) gibt es da eine Vorlage, wenn ja, dann könntest du diese doch auch noch ins Internet geben.
    Es gibt viele Frauen die Dir sehr dankbar dafür wären.
    Kannst Du mir die Maschenzahl Anschlag und oben die Abnahme ( immer sehr kompliziert wenn man wenig Ahnung hat) nennen.
    vielen Dank und weiter so im Alpenlook.
    Ingrid

    (edit)

    Hallo Ingrid,

    nein, es gibt keine Anleitung dafür, denn die Abnahmen sind total unterschiedlich.
    Es kommt immer darauf an, ob du dicke oder dünne Wadl hast und wie lang die Socke wird.

    Das musst du dir selber ausmessen bzw. ausrechnen.
    Ab der dicksten Stelle des Wadls beginnt die beidseitige Abnahme.
    Die Anzahl der abzunehmenden Maschen wird auf die Reihen verteilt.
    Ich nehme immer im mittleren Drittel vor dem Fersenbeginn ab, bis ich je nach Muster und Größe zwischen 64 und 76 Maschen habe.
    Bei Bedarf stricke ich nach der Bummerangferse noch einen Spickel, bis die restlichen Maschen abgenommen sind.

    Die ca. Anschlag-Maschenzahl ist im Loiferlmuster angegeben. Es sind nur ca.-Angaben, je nachdem wie dick die Wadl sind, wie fest bzw. locker du strickst, welche Nadelstärke du verwendest und welches Muster du strickst. Und selbst bei gleicher Farbnummer fällt die Wolle unterschiedlich aus.
    Bei sehr vielen Zöpfen und verkreuzten Maschen, brauchtst du entsprechend mehr Maschen.

    Viel Spaß beim Stricken.
    lg
    Susi

    Gefällt mir

    1. susi

      Hallo Ingrid,
      ich hab mich doch aufgerafft, und meine Notizen lesbar zu Papier gebracht.
      Wenn du noch interessiert bist. Die „Anleitung“ ist jetzt online.
      Bei Unklarheiten oder Fragen musst du dich hat noch mal melden.
      lg
      Susi

      Gefällt mir

    2. ingrid

      Hallo Susi,
      Dein Blog ist spitze, wie schaffst Du es nur so viele Sachen auf so kurze Zeit herzustellen??? Einfach klasse Deine Creationen, wirklich.
      Doch eins würde mich interessieren: Die neuen Socken sind schön, gar keine Frage, doch wieso ist der Schaft immer nur so kurz gestrickt worden?? Sind das reine Baumwollsocken für die wärmere Saison??
      Auch Deine neuen Trachtenstrümpfe sind eine Augenweide, ich beneide Dich um die Geduld bis diese Dinger fertig sind, da hängen ja mehrere Wochen daran fleißig fleißig….. Da gibts wohl keine Hilfe von Dir????? Anleitung??

      Herzliche Grüße

      Ingrid

      Gefällt mir

    3. susi

      Hallo Ingrid,
      schön, dass dir meine Creationen gefallen.
      Nein, ich habe keine Turbonadeln. Meist stricke ich mehrere Sachen gleichzeitig, dann liegen sie und warten aufs fertigstellen, waschen und fotografieren. Und dann werden immer mehrere gleichzeitig geblogt.
      Die Baumwollsocken sind für die Übergangszeit (Frühjahr/Herbst) und lange Schäfte mag ich nur im Winter wenn es draußen eisig ist. Während der „wärmeren“ Jahreszeit trag ich eh kaum Socken; wenn möglich, laufe ich meistens barfuß. Und für die Trachtensocken-Anleitung musst du dich noch etwas gedulden – irgendwann kommt sie.
      lg
      Susi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s